Projekt: Straßenkinder 2019

Im November konnten wir die Straßenkinder ein weiteres Mal besuchen. Vorher hatten wir uns nach ihren Sorgen und Nöten erkundigt. Danach war schnell klar, was zur Zeit am dringensten benötigt wird. Dabei handelt es sich um Mosquitonetze und Windeln. Ersteres um Malaria zu vermeinden, letzteres um die generellen hygienischen Bedingungen zu verbessern. Als wir mit den gewünschten Sachspenden zurückkehrten, war die Dankbarkeit sehr groß!

 

 

 

 

Im Juli haben unsere Freiwilligen Melina und Anni die Straßenkinder in Mombasa besucht. Mit Dr. Cheruiyot, seiner Frau und fleißigen Helfern haben sie ca. 6 Stunden Essen für die Straßenkinder gekocht und vorbereitet. Die Menschen dort leben unter katastrophalen Bedingungen und waren sehr dankbar Unterstützung zu bekommen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MIT SPENDEN ETWAS BEWEGEN

Scroll to Top